Skip to main content

Fetra

Fetra macht Lasten nicht nur leichter

“Fetra macht Lasten leichter” lautet der Slogan des Branchenriesen und mit rund 1.000 Artikeln hat sich das Unternehmen längst zu einem Marktführer in Sachen Transport entwickelt.

 


Gabelhubwagen Fetra mit 2500 kg Tragkraft

368,11 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt kaufen

Fetra – Der Startschuss fällt ´54 in Bielefeld

Angefangen hat alles 1954 in Bielefeld, wo der Stellmacher Heinrich Fechtel mit drei Mitarbeitern Holzsackkaren herstellte. 1960 übernahm Hermann Fechtel den Betrieb und stellte die Produktion auf Stahlrohr-Transportgeräte um.

Schließlich entstand 1979 die Marke Fetra mit ihrem patentierten Baukastensystem für Transportgeräte, mit dem alle Produkte zerlegt versandt und über Steckverbindungen einfach wieder montiert werden können.

Inzwischen beschäftigt Fetra auf 17.000 m² Produktions- und Lagerfläche am Standort Borgholzhausen 166 Mitarbeiter.

Neben der bewährten Handkarre und Sackkarren gehören inzwischen auch Hubwagen, Stapler, Hubtischwagen und Maschinenheber zum Produktsortiment mit dem bewährten Qualitätssiegel “Made in Germany”.

Fetra – Spezialist für Stapler

Im Bereich Stapler konzentriert sich der Transportgerätehersteller auf Handwinden-Stapler und Handhydraulik-Stapler, die vor allem für den Einsatz in beengten Bereichen konstruiert wurden und Lasten bis zu 500 bzw. 1000 kg heben können. Für schweres Gerät hat Fetra seinen patentierten Maschinenheber auf den Markt gebracht, der Lasten bis zu 10 Tonnen mittels eingebauter Hand-Hydraulikpumpe anhebt. Mit dem eingebauten Senkventil kann die Last feinfühlig wieder abgesenkt werden.

Viele Innovationen kommen von Fetra

Eine sinnvolle Ergänzung zu den speziellen Hebegeräten auf engem Bereich sind die von Fetra ebenfalls produzierten Scherenhubwagen, die mit Rahmen und Gabeln in stabiler, verwindungsfreier Profilstahl-Konstruktion auch bei angehobener Last fahrbar sind.

Seit 2016 bringt Fetra eine weitere Produktinnovation in der Intralogistik auf den Markt: Die Paletten-Fahrgestelle als Routenzug.

Damit werden die Arbeitsabläufe in der Lagerlogistik weiter optimiert und Personalkosten reduziert. Fetra hat damit auf die neuen Anforderungen seiner Kunden nach Optimierung des Materialflusses mit einem verkehrssicheren, durchdachten Transportgerät reagiert.